Vater-Sohn-Duo als besonderes Geburtstagsgeschenk

KREISZEITUNG Böblinger Bote

Erschienen am Freitag, 13. Februar 2015

Anlass: Ankündigung Frühjahrsprogramm

IG Kultur Sindelfingen hat im Frühjahrsprogramm einige Kracher zu bieten - Jazztage zum 35-jährigen Bestehen des Vereins Ende März

VON ROBERT KRÜLLE

SINDELFINGEN. Nachdem sich das IG-Kultur-Urgestein Albrecht Barth nach fast 30 Jahren aus der Vorstandsarbeit zurückgezogen hat, ist sein Kassierer-Posten seit Dezember vakant. "Wir sind derzeit intensiv auf der Suche", sagt der IG-Kultur-Vorsitzende Ingo Liedtke, "aber wir sind optimistisch, dass wir bald eine gute Lösung finden."

Nichtsdestotrotz stellt die ehrenamtliche Truppe nach wie vor etliche Veranstaltungen auf die Beine. Das aktuelle Frühjahrsprogramm hat gerade begonnen und erlebt mit dem Auftritt der Balkan-Punker Dr. Aleks & the Fuckers am kommenden Samstag bereits den ersten Höhepunkt.

In den folgenden Wochen ist wie gewohnt eine breite Palette an Stilen geboten - herausragendes Ereignis sind ohne Frage die IG-Kultur-Jazztage Ende März zum 35-jährigen Bestehen des Vereins. Zumal in diesem Rahmen Dauner & Dauner auftreten: der Jazzpianist Wolfgang Dauner mit seinem schlagzeugspielenden Sohn Florian.

"Dauner & Dauner ist schon das Highlight in diesem Frühjahr", sagt der IG-Kultur-Vorsitzende Ingo Liedtke, "ansonsten tue ich mir aber schwer, einzelnes herauszuheben, weil wir wirklich ein paar klasse Abende haben." Am 28. Februar zum Beispiel ist Wolf Maahn im Pavillon zu Gast, nach 2012 zum zweiten Mal. Der altgediente Singer-Songwriter stellt solo sein neues Album "Lieder vom Rand der Galaxie" vor. "Das war vor drei Jahren ein tolles Konzert", erinnert sich Liedtke, "wir freuen uns, dass er wieder zu uns kommt."

Unheimlich populär im Pavillon sind seit einigen Jahren die Konzerte der AC/DC-Coverband Big Balls Anfang Dezember, wo inzwischen an zwei rappelvollen Abenden hintereinander der Heavy-Rock-Bär steppt. Eine Chance, etwas Vergleichbares im Frühjahr zu installieren, sehen die IG-Kultur-Verantwortlichen im Auftritt von Crazy Maiden am 21. März: Die Esslinger Gruppe hat sich auf Covers von Judas Priest und Iron Maiden spezialisiert und nennt ihre Show in diesem Sinne "From The Priest To The Beast".

Mitte April ist wieder einmal die Krautrock-Gruppe Guru Guru um Schlagzeuger Mani Neumeier zu Gast - wohlgemerkt im 47. Bandjahr. Am Samstag, 18. April, zaubert die Gruppe ihren "Psychedelic World Beat" auf die Bühne, am Vorabend bereits wird der Guru-Guru-Dokumentarfilm "Was macht ihr, wenn ihr einmal älter seid?" gezeigt. Ebenso etwas Besonderes ist die Irish-Folk-Gruppe Cara, die das Frühjahrsprogramm am 16. Mai abschließt. Denn das Quartett hat sich zu einer der gefragtesten Bands des Genres entwickelt.

Dauner & Dauner im SMTT-Odeon

Zum 35-jährigen Bestehen der IG Kultur präsentiert der Verein Ende März seine Jazztage: Am Freitag, 27. März, ist Alexandra Lehmler, die Landesjazzpreisträgerin 2014, mit ihrem Quartett im Pavillon zu Gast. Am Samstag tritt Mingus 21 auf, ein Jazzprojekt aus Stuttgart, das sich dem Werk von Charles Mingus widmet. Und am Sonntag, 29. März, schließlich kommen Wolfgang und Florian Dauner mit ihrem speziellen Klavier-Schlagzeug-Duo-Projekt ins SMTT-Odeon.

Newsletter

Unser Programm gibt es auch monatlich als Newsletter per E-Mail. Einfach hier eintragen!