Liebeslied ans Klopapier

SZ / BZ

Erschienen am Donnerstag, 12. März 2015

Anlass: Konzert Vorlaut am 07.03.2015

Sindelfingen: Die A-Cappella-Formation „Vorlaut“ gastiert im Pavillon

Liebeslied ans Klopapier

Von unserem Mitarbeiter Matthias Staber

„Singen macht sexy“, sind Moritz Dröse, Johannes und Lukas Wollasch, Chris Kimmig und Simon Huber überzeugt und widmen dieser Überzeugung gleich einen ganzen Song, mit dem sie im so gut wie ausverkauften Pavillon am Calwer Bogen ins Konzert einsteigen.

Oder wirkt es eher nerdig, wenn fünf junge Männer mit Knabenchor-Hintergrund auf eine Bühne steigen, um gemeinsam Songs ohne Instrumente zu präsentieren? So glasklar ist das nicht, denn „Vorlaut“ servieren ihre Songs meist mit augenzwinkerndem Humor. Vielleicht macht singen zwar sexy, aber die Mädels bekommen es nicht mit? Sei‘s drum: Für gut zwei Stunden sind die fünf Jungs von „Vorlaut“ jedenfalls die singenden sexy Helden des Pavillon. Denn ihr Konzert macht richtig viel Spaß.

Vor allem zeigen „Vorlaut“, wie A-Cappella-Musik ohne Griff in die Nostalgie-Kiste jung und frisch funktionieren kann. Statt einem grünen Kaktus gibt es hier ein Liebeslied ans Klopapier ebenso wie den gesungenen Frust über die Shopping-Sucht der eigenen Freundin. Der Unterschied der Geschlechter als beliebtes Comedy-Thema: „Vorlaut“ zeigen, wie dieses Konzept melodiös und zum Mitwippen auf die Bühne gebracht werden kann.

Außerdem zeigen „Vorlaut“, dass a cappella nicht heißen muss, volle Möhre nur Humorkost zu servieren: Einfach mal schöne Liebeslieder zwischendurch lockern die A-Cappella-Rezeptur tüchtig auf. Die Mischung machts, und „Vorlaut“ bringen genau das richtige Zusammenspiel aus Witz, packender Melodie, kleinen und großen Gefühlen und pfiffiger Interaktion mit dem Publikum an den Start.

Newsletter

Unser Programm gibt es auch monatlich als Newsletter per E-Mail. Einfach hier eintragen!